EEG 2017 – Auswirkungen in der Praxis

Am 8. Juli 2016 wurde im Bundestag das neue EEG verabschiedet. Ziel der Novellierung ist es, die Planbarkeit des Ausbaus der Erneuerbaren Energien zu optimieren, dabei mehr Wettbewerbsanreize zu setzen und die Förderung künftig kosteneffizienter zu gestalten. Gerne möchten wir Ihnen im Rahmen einer Fachveranstaltung die wesentlichen Inhalte des neuen Gesetzes und dessen Auswirkungen auf Ihre unternehmerische Praxis darstellen. Im Mittelpunkt steht das neue Ausschreibungssystem und seine praktische Handhabung in den Bereichen Windenergie und Photovoltaik. Auch die Frage, welche Auswirkungen das neue EEG auf Grünstromangebote und die vieldiskutierten Mieterstrommodelle hat, soll beantwortet werden. Nutzen Sie die Veranstaltung, um praxisnahes Wissen zum neuen EEG aufzunehmen! Erörtern Sie Ihre Fragen mit unseren Referenten und den Kollegen aus der Branche!

Wir laden Sie herzlich ein, an unserer Fachveranstaltung

EEG 2017 – Auswirkungen in der Praxis

Datum: Donnerstag, 03. November 2016 
Uhrzeit: 09:15 Uhr – 12:45 Uhr
Ort: Bayenthalgürtel 9, 50968 Köln

teilzunehmen.

Im Detail stehen folgende Themen auf der Agenda:

  • Überblick über die rechtlichen Neuerungen – vom EEG 2014 zum EEG 2017
  • EEG-Umlage und Ausnahmen
  • Eckdaten für die Ausschreibungspflichten
  • Stromkennzeichnungspflichten und regionale Grünstromvermarktung
  • Realisierung eines Mieterstrommodells

Termine und Anmeldung

Diese Veranstaltung hat bereits erfolgreich stattgefunden. Wenn Sie Interesse an einer Wiederholung haben, sprechen Sie uns an. Wir freuen uns über Ihre Nachricht an Silke Müller, Tel. 0221-93731-175, fachveranstaltungen@rhenag.de.