Entstörungs-, Notfall- und Krisenmanagement regelwerkskonform organisieren

Für die Verteilernetzbetreiber ist die Sicherstellung der Versorgungssicherheit von zentraler Bedeutung. Um der unternehmerischen Verantwortung gerecht zu werden, müssen in diesem Zusammenhang die Systeme des Entstörungs-, Notfall- und Krisenmanagements zwingend auf dem neuesten Stand sein und dem aktuellen technischen und gesetzgeberischen Rahmen entsprechen. Unsere online-Fachveranstaltung wird Ihnen hierzu in kompakter Form ein Update bieten. Welche neuen Vorgaben und Anpassungsprozesse müssen in der Praxis jetzt umgesetzt werden, um einerseits die Energieversorgung und andererseits die Unternehmensorganisationen sicher zu gestalten?

Informieren Sie sich kompakt und praxisnah und diskutieren Sie Ihre Fragen mit unseren Referenten bzw. den Kolleginnen und Kollegen aus der Branche.

Im Detail stehen folgende Themen auf der Agenda:

  • Aktuelle Herausforderungen
  • Bedeutung der Goldenen Stunde im Entstörungs-, Notfall- und Krisenmanagement
  • Überblick normative Regelungen, Regelwerke und Neuerungen (GW 1200)
  • Rollen und Funktionen eines integrierten Ereignismanagements
  • Nutzen des Risikomanagements für das Notfall- und Krisenmanagement
  • Herausforderungen und lessons learned bei der Umsetzung des Entstörungsmanagements (GW 1200)

Termine und Anmeldung

Diese Veranstaltung hat bereits erfolgreich stattgefunden. Wenn Sie Interesse an einer Wiederholung haben, sprechen Sie uns an. Wir freuen uns über Ihre Nachricht an Andrea Bergmann, Tel. 0221-93731-156, fachveranstaltungen@rhenag.de.