Löschwasservorhaltung

Auch im Themengebiet „Löschwasservorhaltung“ ändern sich die Vorgaben und Regelungen. Sind Sie auf dem aktuellen Stand der landesrechtlichen Regelungen zum Brand- und Feuerschutz? Mit unserer online-Fachveranstaltung möchten wir Sie und die verantwortlichen Mitarbeitenden in Ihrem Unternehmen über die aktuellen Entwicklungen und Vorgaben informieren. Die halbtägige online-Fachveranstaltung wendet sich an die Praktiker/innen im Unternehmen, die sich kurz und effektiv über folgende Fragen informieren wollen:

 

                                    Rechtliche Aspekte zur Löschwasservorhaltung

  • Baurechtliche und wasserrechtliche Aspekte zur Löschwasservorhaltung
  • Landesrechtliche Regelungen zum Brand- und Feuerschutz
  • Löschwasservorhaltung als Aufgabe der Daseinsvorsorge
  • Unterscheidung zwischen Grund- und Objektschutz
  • Rechtliche Bedeutung des technischen Regelwerks – W 405

 

                                    Vertragliche Gestaltung der Löschwasservorhaltung

  • Vertragliche Gestaltungsoptionen zwischen Wasserversorgungsunternehmen
  1. und Gemeinde (Löschwasservorhaltevertrag)
  2. und Grundstückseigentümern (Objektschutzvertrag)
  • Leistungs- und Informationspflichten, Kostenregelungen u.a.
  • Haftungsrecht: Deckung durch Betriebshaftpflichtversicherung?
  • Formulierungsbeispiele

                                   

                                    Kosten der Löschwasservorhaltung

  • Konzessionsrecht: Löschwasservorhaltung als zulässige konzessionsabgabenrechtliche Nebenleistung an Gemeinden?
  • Steuerrecht: Verdeckte Gewinnausschüttung bei unentgeltlicher Löschwasservorhaltung?
  • Gebühren bzw. Preisrecht: Zulässigkeit der Kostenwälzung auf Trinkwassergebühren bzw. Trinkwasserpreise?
  • Risiken und Konsequenzen unzulässiger Gebühren bzw. Wasserpreiskalkulationen

Termine und Anmeldung

Diese Veranstaltung hat bereits erfolgreich stattgefunden. Wenn Sie Interesse an einer Wiederholung haben, sprechen Sie uns an. Wir freuen uns über Ihre Nachricht an Andrea Bergmann, Tel. 0221-93731-156, fachveranstaltungen@rhenag.de.