Update Vertriebsrecht

für alle Fach- und Führungskräfte, die für den erfolgreichen Vertrieb von Gas und Strom Verantwortung tragen, ist die Kenntnis der aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen essentiell. Die Rechtsprechung und neue Gesetze verändern diesen Rahmen laufend, was wiederum mit neuen rechtlichen Herausforderungen verbunden ist.

Gerne möchten wir Ihnen vor diesem Hintergrund ein Update zu den wesentlichen vertriebsrechtlichen Fragestellungen geben. Im Mittelpunkt unserer Fachveranstaltung stehen praxisnahe Informationen und Handlungsempfehlungen für Energieversorgungsunternehmen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen mit den Referenten und Ihren Kollegen aus der Branche zu diskutieren.

Wir laden Sie daher herzlich ein, an unserer Veranstaltung

„Update Vertriebsrecht"
Donnerstag, den 8. Dezember 2016
09:30 Uhr – 16:15 Uhr
in 50968 Köln, Bayenthalgürtel 9 (rhenag)

teilzunehmen.

Im Detail stehen folgende Themen auf der Agenda:

  • Zulässigkeit von Mahnpauschalen
  • Das neue Messstellenbetriebsgesetz – Perspektiven für den Energievertrieb?
  • Renaissance der insolvenzbedingten Lösungsklausel?
  • Abmahnaktionen der Verbraucherschutzzentralen
  • Vertriebsaktivitäten des Netzbetreibers
  • Aktuelle Entscheidungen zum Energievertriebsrecht
  • Rechtliche Vorgaben für die Formulierung von Preisanpassungen
  • App-Entwicklung aus juristischer Sicht
  • Direktmarketing unter Beachtung Datenschützender Normen
  • Werbung im Energievertrieb – welche Informationspflichten sind zu erfüllen?

Termine und Anmeldung

Diese Veranstaltung hat bereits erfolgreich stattgefunden. Wenn Sie Interesse an einer Wiederholung haben, sprechen Sie uns an. Wir freuen uns über Ihre Nachricht an Silke Müller, Tel. 0221-93731-175, fachveranstaltungen@rhenag.de.