Wegen Corona abgesagt! Kompetenzzentrum Netze

Im Rahmen des kommenden Treffens möchten wir die Themen Elektromobilität, Covid-19 sowie 450 MHz thematisch fokussieren.
Seit dem 11. März wird das neue Virus Covid-19 von der WHO als Pandemie bezeichnet. Dies hat enorme Auswirkungen u.a. auf den technischen Netzbetrieb. Wir möchten mit Ihnen die bereits gesammelten Erfahrungen zur Umsetzung der Abstands- und Hygieneregeln im Netzbetrieb austauschen sowie über mögliche Anerkennung der Corona-Mehrkosten berichten.

Als weiteren Themenblock haben wir das Thema Elektromobilität eingeplant, welches zentraler Bestandteil des Klimaschutzprogramms 2030 der Bundesregierung ist und für die Energieversorgungsunternehmen kontinuierlich an Bedeutung gewinnt. Wir möchten mit Ihnen über die strategische Positionierung von Stadtwerken und die Auswirkung des Ausbaus der Ladeinfrastruktur auf die Netzplanung diskutieren.

Darüber hinaus haben wir einen Gastvortrag zur aktuellen Entwicklung der Lizenzvergabe 450 MHz eingeplant.

Im Kompetenzzentrum Netze werden die Zusammenhänge zwischen technischem Netzmanagement und Regulierungsmanagement anhand von praxiserprobten Beispielen beleuchtet und operative Hilfestellungen zur Führung eines effizienten und regulierungsoptimierten Netzbetriebs angeboten.

Das Austauschforum richtet sich an Führungs- und Leitungskräfte im Netzbereich.

Folgende Agenda haben wir vorgesehen:

  • Elektromobilität - strategische Positionierung
  • Elektromobilität - Ladeinfrastruktur und Netzplanung in Verteilnetzen
  • 450 MHz – Baustein für die zukünftige Versorgungssicherheit
  • Covid-19 – Herausforderungen im operativen Netzbetrieb
  • „Corona“-Implikationen auf die Netzentgeltregulierung

Termine und Anmeldung

Diese Veranstaltung hat bereits erfolgreich stattgefunden. Wenn Sie Interesse an einer Wiederholung haben, sprechen Sie uns an. Wir freuen uns über Ihre Nachricht an Andrea Bergmann, Tel. 0221-93731-156, fachveranstaltungen@rhenag.de.