Update Bereitschaftsdienst 2019

Ein Bereitschaftsdienst – bestehend aus Meldestelle und Entstörungsdienst – muss jederzeit erreichbar und einsatzfähig sein. Um dies zu gewährleisten, müssen Versorgungsunternehmen eine krisenfeste, den aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen entsprechende Aufbau- und Ablauforganisation des Bereitschaftsdienstes etablieren. Welche Vorgaben und Anpassungsprozesse in der Praxis jetzt zu beachten bzw. umzusetzen sind, wird im Rahmen unserer Fachveranstaltung kompakt dargestellt werden. Dies umfasst Neuerungen zum DVGW-Arbeitsblatt GW 1200, welches sich aktuell in der Weiterentwicklung befindet.

 

Bereits jetzt Plätze sichern!

Die Fachveranstaltung "Bereitschaftsdienst 2019" wird stark nachgefragt und hat bereits im Februar 2019 mit ausgesprochen positiver Resonanz stattgefunden. Nutzen Sie daher die Chance, sich schon jetzt zum neuen Termin am 8. Oktober 2019 anzumelden und Ihren Platz zu sichern! Wir informieren Sie rechtzeitig über Agenda und Referenten.  

Teilnehmer-Feedback:
„Ich möchte mich für die sehr gelungene Veranstaltung bedanken. Die Referenten Dr. Simona Laakmann sowie Michael Boltz waren wirklich Top! Über das Thema Bereitschaftsdienst das Beste was ich bisher gehört habe.“ 
Klaus Lacks, medl GmbH

Termine und Anmeldung

Termin 08.10.2019 , 9:30 Uhr - 15:00 Uhr
OrtKöln, rhenag-Konferenzräume, Glashaus, Bayenthalgürtel 9, 50968 Köln
Preis690,-- € zzgl. USt. pro Teilnehmer
Ansprechpartner

Christoph Pinkau, Telefon 0221.93731-272

Jetzt online anmelden