Marktkommunikation 2020: Was kommt?

Im Bereich der Marktkommunikation stehen für die Energieversorgungsunternehmen erneut erhebliche Veränderungen an. Ende letzten Jahres hat die BNetzA verkündet, wie die elektronische Marktkommunikation im  Stromsektor an die Erfordernisse des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) angepasst werden soll. Wesentlicher Inhalt der Festlegung zur „Mako 2020“ sind die neuen Prozessbeschreibungen für GPKE, WiM, MPES und MaBis. Die neuen Prozesse sind zum 1. Dezember 2019 umzusetzen.

Gerne möchten wir Sie im Rahmen einer kompakten Halb-Tages-Veranstaltung zu den wesentlichen Inhalten der neuen Prozesse auf den aktuellen Stand bringen. Nutzen Sie die Veranstaltung, um praxisnahes Wissen zu den künftigen Anforderungen aufzunehmen! Erörtern Sie Ihre Fragen mit unseren Referentinnen bzw. Referenten und den Kolleginnen und Kollegen aus der Branche!

Im Detail stehen folgende Themen auf der Agenda:

•    MaKo 2020 – zwischen Interims- und Zielmodell
•    Anforderungen aufgrund MsbG
•    Marktprozesse GPKE, WiM und MPES: Neuerungen und Anpassungen
•    Marktprozessstrukturen und Rollenmodell heute und morgen
•    Neue Marktregeln für die Bilanzkreisabrechnung Strom (MaBiS)
•    Messwertverantwortung beim Messstellenbetreiber
•    Ausblick auf das Zielmodell

Termine und Anmeldung

Termin 28.08.2019 , 09:30 – 12:45 Uhr
OrtKöln, rhenag-Konferenzräume, Glashaus, Bayenthalgürtel 9, 50968 Köln
Preis490,-- € zzgl. USt. pro Teilnehmer
Ansprechpartner

Christoph Pinkau, Telefon 0221.93731-272

Tobias Schirmer, Telefon 0221.93731-601

Agenda2019-08-28_Agenda_FV_Marktkommunikation_2020.pdf
Jetzt online anmelden